head hospiz leipzig gmbh

      Kurz-Info

    Stationäres Hospiz
    Aufnahme­bedingungen
    Rundgang

    Brückenteam
    Voraussetzung Aufnahme
    Versorgungsgebiet

    Mitarbeiten
    Jobs
    Freiwilligendienste
    Ehrenamt

     

      Kontakt
    Hospiz Villa Auguste Leipzig
    0341 / 86 31 830
    0341 / 86 31 8359

    Brückenteam 
    0341 / 86 31 83 33
    0341 / 86 31 83 56

     

      Spenden
    ... über unsere Stiftung

    Vernissage

    Brücken schlagen, Grenzen verrücken

    Die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Jubiläum des Brückenteams haben mit einer ganz besonderen Veranstaltung begonnen. Am 29. Oktober wurde die Ausstellung „Brücken schlagen, Grenzen verrücken“ eröffnet. 28 Fotografinnen und Fotografen reichten hierfür ihre Bilder im Rahmen eines Fotowettbewerbs ein. Aus den Einsendungen ist eine facettenreiche Ausstellung entstanden, die das Brückenteam im ganzen Haus sichtbar macht. Am Abend der Vernissage kürte die Jury drei Gewinnerfotos.

     191029 Vernissage Fotowettbewerb 7

     

    Die Ausstellung erstreckt sich über alle vier Etagen des Hauses, vom Dachgeschoss bis ins Souterrain. Sie zeigt Brücken im Kleinen und im Großen, bunt und schwarz-weiß, ganz offensichtlich aber auch im Verborgenen. Brücken in Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Von Beginn an stand fest, dass alle eingereichten Fotos in der Ausstellung zu sehen sein sollen. Denn so verschieden die Menschen sind, die sich für das Hospiz einsetzen, so vielfältig sind auch die Fotos. Dem Koordinator des Brückenteam Tobias Wilzki ist dies besonders wichtig: „Ich finde es gut, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Werke in der Ausstellung wiederfinden. Jeden miteinzubeziehen, das entspricht auch dem Grundprinzip unserer täglichen Arbeit als Brückenteam.“

    Den Höhepunkt der Ausstellungseröffnung bildete die Preisverleihung im Gartenhaus des Hospizes. Eine unabhängige Jury hat im Vorfeld drei Gewinnerfotos ausgewählt, die vor den Büroräumen des Brückenteams im Souterrain zu sehen sind.

     191029 Vernissage Fotowettbewerb 4

    Die Jury hatte keine leicht Wahl zu treffen: Dr. Susanne Richter, Margit Emmrich und Ulrike Korn (v.l.n.r.) bei der Sichtung aller eingereichten Fotos.

     

     thumb191029 Vernissage Fotowettbewerb Gewinner 3Der dritte Preis des Fotowettbewerbs „Brücken schlagen, Grenzen verrücken“ ging an Dr. Elke Hagen mit dem Bild „Schritt für Schritt“, das sie in diesem Jahr in Markkleeberg aufgenommen hat. Die Medizinerin ist Ärztin im Brückenteam und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für das Hospiz. Ihre fotografischen Arbeiten sind an verschiedenen Orten in der Villa Auguste zu sehen. Sie durfte sich über einen Präsentkorb im Wert von 100 Euro freuen.

     thumb191029 Vernissage Fotowettbewerb Gewinner 2Den zweiten Preis des Fotowettbewerbs erhielt Ulrike Nieß mit dem Bild „Nach 64 Jahren wieder begehbar!“ aufgenommen am Oder-Neiße-Radweg 2009. Ulrike Nieß ist Vorsitzende des Stiftungsvorstandes und engagiert sich ebenfalls von Beginn an für das Hospiz. Sie setzt die Räumlichkeiten des Hospizes immer wieder ins rechte Licht und hält Veranstaltungen fotografisch fest. Als Preis erhielt sie einen Restaurant-Gutschein in Höhe von 200 Euro.

     thumb191029 Vernissage Fotowettbewerb Gewinner 1Über den ersten Preis durfte sich Elisabeth Werner mit dem Bild „Die sichere Brücke durch den Nebel“ freuen, aufgenommen im Nebelwald im Nationalpark St. Elena in Costa Rica 2015. Sie unterstützt das Hospiz Villa Auguste seit diesem Jahr ehrenamtlich bei der Pflege der Pflanzen im Haus und im Garten. Elisabeth Werner erhielt für ihr Bild einen Hotel-Gutschein im Wert von 300 Euro um ein Wochenende in Naumburg zu verbringen.

    Ein Sonderpreis ging an den jüngsten Teilnehmer des Fotowettbewerbs, den Achtjährigen Fenno Kadner. Seine beiden Fotos „Alte Flösserbrücke“ und „Comic-Brücke“ sind im Obergeschoss des Hospizes zu sehen.

     

    191029 Vernissage Fotowettbewerb 6

    Die vier Preisträger des Wettbewerbs: Dr. Elke Hagen, Fenno Kadner, Ulrike Nieß und Elisabeth Werner mit den Gewinnerbildern (v.l.n.r.).

     

    Damit der Wettbewerb und die Ausstellung gelingen konnten, brauchte es viele Unterstützer. Zuerst geht unser Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fotowettbewerbs, die sich kreativ mit dem Thema auseinandergesetzt haben und deren Bilder nun die Gänge des Hospizes schmücken.

    Herzlichen Dank außerdem an

    • unsere Ehrenamtlichen Frank Eger und Elisabeth Werner sowie Ihsan Abou Said, die in mühevoller Arbeit die Fotos gerahmt und im Hospiz aufgehängt haben,
    • die Jury, bestehend aus Dr. Susanne Richter, Margit Emmrich und Ulrike Korn, die alle 69 eingesendeten Fotos gesichtet und drei Gewinner gekürt haben,
    • Avantgarde Dentaltechnik, Eva und Michael Theis und der Deutschen Bank für die Gewinnerpreise,
    • eine der Brückenschwestern und ihre beiden Töchter für die musikalische Gestaltung der Vernissage.

    Die Ausstellung „Brücken schlagen, Grenzen verrücken“ ist noch bis April 2020 im Hospiz zu sehen.

    Termine

    Infoabend: 2. Dez. 2019, 17 Uhr
    Ein offener Abend für Interessenten, Angehörige und mögliche Ehrenamtliche


    Sommerfest: 25. Jun. 2020, 18 Uhr
    Weitere Informationen folgen.


    Leitung der gGmbH

    Beatrix

    Sr. Beatrix Lewe rgs

    Geschäftsführerin

     

    © 2018 Hospiz Villa Auguste gGmbH. All Rights Reserved. Gestaltung Hüsch&Hüsch GmbH
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok