head hospiz leipzig gmbh

    Service Hospiz + Brückenteam

      Kurz-Info

    Stationäres Hospiz
    Aufnahme­bedingungen
    Rundgang

    Brückenteam
    Voraussetzung Aufnahme
    Versorgungsgebiet

    Mitarbeiten
    Jobs
    Freiwilligendienste
    Ehrenamt

     

      Kontakt
    Hospiz Villa Auguste Leipzig

    Kommandant-Prendel-Allee 106
    04299 Leipzig

     

    Tel:  0341 / 86 31 830
    Fax: 0341 / 86 31 8359

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     
    Kommandant-Prendel-Allee 106
    04299 Leipzig
     
    Tel: 0341 / 86 31 83 33
    Fax: 0341 / 86 31 83 56
     
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     
      Spenden
    ... über unsere Stiftung

    Vernissage mit Frank Neubauer

    Die andere Art

    von oben sDie erste größere Veranstaltung mit Publikum nach über zwei Jahren war eine Vernissage im Rahmen von "Kunst im Hospiz" zur neuen Ausstellung von Frank Neubauer "Die andere Art". Diese umfasst 40 Arbeiten aus 40 Jahren anläßlich seines 80. Geburtstags und begeisterte ein kundiges und interessiertes Publikum für die hochwertig dargebotene, inhaltsreiche und feine Kunst des Leipziger Grafikers... und nicht zuletzt für unser Haus. Dabei gab es Unterstützung von ganz oben - im verregneten Spätsommer konnten wir umso dankbarer den gemeinsamen Austausch bei herrlicher Abendsonne genießen. 


    SrB begrüßt s

    Hospizleiterin und Geschäftsführerin Beatrix Lewe stellte bei Ihrer Begrüßung unsere Bewohner:innen in den Mittelpunkt, welche sich am Ende des Lebens ja auch oft ähnlich wie Künstler existenziellen Fragen stellen: wie gelingt die Reflexion von Erfahrungen, von Leben, von Gefühlen, von Schönheit? Manches Bild hier im Haus hat dabei noch einmal eine wichtige Rolle spielen können. Überhaupt ist die Villa Auguste ein Haus voller Kunst, weil von Anfang an Künstler:innen das Haus mit Ausstellungen bereichert haben und ihre Kunst überlassen haben, so etwa der anwesende Leipziger Maler Mathias Klemm. Und natürlich würdigte sie auch das ehrenamtliche Engagement Neubauers in unserer Stiftung, seine geduldige und hochprofessionelle Unterstützung in Sachen Corporate Design und Gestaltung unserer Printsachen, und dessen Wirken nun mit dieser sehr persönlichen Werkschau einen Höhepunkt erreicht. 

    Ansprache FN s

    Frank Neubauer bei seiner Ansprache, ganz rechts im Bild Matthias Klemm

    Der Künstler fand bei seiner Ansprache sehr passende Worte zu seinem Selbstverständnis und Werdegang als "Gebrauchsgrafiker, ein Grafiker, der gebraucht wird", aber auch zu seinen Vorbildern, Lehrern wie etwa Günter Albert Schulz, dessen Geburtstag sich just zum 100. Mal jährte und dessen Witwe ebenfalls anwesend war. Die Gemälde Neubauers sind von ihm beeinflußt. In kleinen Gruppen führte der Künstler durch die Gänge. Das Schöne bei Frank Neubauers Kunst ist, dass er über die Jahre immer auch eine gewisse Leichtigkeit, etwas Fantasie und den Drang nach Abenteuern mit in seine Berufswelt als Grafiker genommen hat…so zu sehen bei seiner herrlichen „Jazzmühle“ (Plakat zu den 5. Leipziger Jazztagen), der Radierung "Crazy Car", das selbstironische „Beim Frisör“ oder das am Artikelanfang abgebildete „Selbst mit Maske“. Das erfreute uns sehr in den dunklen Januartagen als Neujahrsgrußkarte mit dem verschmitzten Hinweis "Durchhaltetechnik". 

    Vorbesprechung s

    Frank Eger, der ehrenamtlich die Hängung der Ausstellung sicherte, Sr. Beatrix Lewe und Frank Neubauer bei der Planung 

    Mit dieser Wechselausstellung hat Frank Neubauer etwas Besonderes geschaffen, etwas besonders Schönes für unser Haus und seinen Bewohner:innen, Mitarbeiter:innen und Gästen. In den Worten des Künstlers heißt das knapp "Original ist eben Original". Seine Zeichnungen, Druckgrafiken und Malereien, bereichern nun unseren Alltag auf „Andere Art“ und sind noch bis Ende des Jahres zu sehen. Wirklich sehr empfehlenswert ist auch der eigens hergestellte Katalog, der für eine Schutzgebühr von 10 € zu Gunsten unserer Hospizarbeit erworben werden kann (und gerne auch versandt wird!).

    Musiker Euskå Kǒre s

    Julia Friedemann und Marek Kainen griffen ganz wunderbar mit ihren Klangimprovisationen auf Flöte/Klarinette & Gittare/Gesang die schöne Stimmung der Vernissage auf

    Termine

    4. Oktober 2021, 17 Uhr

    Infoabend

    Wir laden Sie herzlich zu unserem Infoabend am 4. Oktober im Hospiz Villa Auguste ein. Gerne informieren wir Sie über die Hospiz- und Palliativversorgung im Haus und zeigen Ihnen, wie viele helfende Hände es braucht, um die Hospizarbeit zu tragen.


    Letzte Hilfe Kurs: Dienstag, 16. Nov. 2021, 17-21 Uhr im Gartenhaus
    Begleitung am Lebensende


    Werfen Sie einen Blick in die Räumlichkeiten des Hospizes Villa Auguste bei unserem virtuellen Rundgang durchs Haus.
    Klicken Sie dafür hier.


    Leitung der gGmbH

    Beatrix

    Sr. Beatrix Lewe 

    Geschäftsführerin

     

    © 2018 Hospiz Villa Auguste gGmbH. All Rights Reserved. Gestaltung Hüsch&Hüsch GmbH

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.